Salon du Chocolat Cologne

Im November war es soweit: Der Salon du Chocolat eroberte zum 20. Geburtstag des Pariser Originals erstmals die Stadt Köln. In Paris als kleiner Event für Schokoholics gegründet, zog er hinaus in die Welt: New York, London, Tokio, Zürich, Moskau – 20 Städte rund um den Globus zeigen jährlich ihre Schokoladenverliebtheit. Nun gibt es den Event auch in Deutschland. Salon-du-Choclat-080Zur Voreröffnung hatte ich ein paar VIP-Karten ergattert und so freute ich mich neben mehr als fünfzig tollen Schokoladenherstellern, die aus der ganzen Welt angereist waren, auch ein paar Corpus Culinario Kollegen zu treffen. Gleich zu Beginn des Abends lockte das Defilee du Chocolat, die spektakuläre Schokoladen-Modenschau, die maßgeblich zum Bekanntwerden des Salon du Chocolat beigetragen hat, die Gäste in die Halle 9 der Kölnmesse. Moderiert von der charismatischen Sonya Kraus zeigten Models gewagte, einzigartige Mode-Kreationen, die teilweise mit über 1000 Schokoladenteilchen bestückt waren. Echte Leckerbissen also!

Salon-du-Choclat-065Bekanntes und Neues, aber auf jeden Fall Köstliches galt es zu entdecken: Von der traditionsreichen Aachener Printen- und Schokoladenfabrik Lambertz, der Schokoladenmanufaktur Schell, der Confiserie Coppeneur, der Confiserie Gmeiner aus Freiburg, Michel Cluizel und Chocolat Bonnat, Goufrais, Chocome aus Ungarn über den Hoflieferanten Oberweis aus Luxemburg bis zu den Schweizer Schokoladenexperten von Camille Bloch, den Newcomern Nobel sowie Leonidas aus Brüssel. Von der Tafel über die Praline bis hin zu Schokoladenkapseln, Weihnachtsbäumen und Werkzeug aus Schokolade reichte das Angebot. Neben Schokolade gab es auch franz. Nougat, Macarons, Schokoladenlikör, kandierte Früchte, Bonbons, Marshmellows und Gewürze. Außerdem gab es Vorträge, Workshops und Live-Kochvorführungen an den drei Messetagen zu bestaunen.

Salon-du-Choclat-222

preisgekrönte Pralinen von Oberweis aus Luxemburg

Salon-du-Choclat-166

chocoMe – reich mit Nüssen und Früchten bestreute Tafeln aus Ungarn

Salon-du-Choclat-111

Salon-du-Choclat-170Am Stand von Volker Gmeiner hatte ich das Glück neben Dr. Hermann Bühlbecker auch die beiden Salon du Chocolat-Gründer Sylvie Douce (welch passender Name)  und Francois Jeantet zu treffen. Frau Douce erzählte mir von ihrem Pioniergeist und dem unbedingten Glauben an die Idee einer puren Schokoladenmesse. Belächelt worden seien sie, als verrückte Idee abgetan das Engagement für sortenreine Schokoladen, unterschiedliche Kakaobohnen, Schokoladen mit Fürchten und Gewürzen. Durchhalten war die Devise, das Vernetzen der Chocolatiers untereinander und die zunehmende Beliebtheit bei den Besuchern haben die Idee wachsen und erfolgreich werden lassen.

Salon-du-Choclat-201

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>